Erklärung der Fangruppierung „Sektion Süddeutschland“

Wir, als Sektion Süddeutschland, verurteilen geschlossen die Ereignisse am Rande des DFB-Pokalspieles gegen den 1. FC Kaiserslautern!

Wieder einmal wurden der BFC Dynamo und seine Fans in den Dreck gezogen und massiver Schaden angerichtet. Der BFC Dynamo, dem wir viel Zeit, Geld, Nerven und Herzblut opfern, den wir seit Jahren mit all seinen Facetten unterstützen und in Schutz nehmen. Der Verein, welcher täglich gegen Vorurteile ankämpft und der kaum noch eine Lobby im Fußball hat.  Die, uns seit Jahren täglich wiederkehrend begegnenden Vorurteile, sind gerade in den letzten Tagen  überall brandaktuell und leider nicht von der Hand zu weisen! Wir sind Freunde und Fans unseres Vereins und zum Teil seit über 3o Jahren dabei – aktiv in der Vereinsarbeit als Mitglieder und Sponsoren. Die Gründung unserer Gruppierung liegt nun knapp zehn Jahre zurück und begann im Schatten der Insolvenz.  Es ist für uns unerträglich, dass wenige Ignoranten wiederholt die Arbeit und die Treue hunderter BFCer – welche seit vielen Jahren anhaltend aktiv sind – in wenigen Augenblicken zerstören und damit den BFC im fußballerischen Niemandsland allein zurück lassen. Es kann nicht sein, dass das ehrenamtliche Engagement von Fans und Mitarbeitern, sowie das finanzielle und ideelle Engagement unserer Sponsoren offensichtlich weder respektiert noch geachtet wird! Es ist untragbar, dass sogenannte „Fans“ die Spieler der eigenen Mannschaft attackieren und wiederholt das, mühsam und aus eigener Kraft aufgebaute, Wohnzimmer beschmutzen. Wir wissen sehr gut, dass wir „der etwas andere Verein“ sind. Wir stehen zu unserer Vergangenheit, müssen aber auch endlich der fußballerischen Realität ins Auge schauen! Nur so und nicht anders kann unser BFC weiter- und überleben! Den, von der jetzigen Führung eingeschlagenen Weg des Vereins, unterstützen wir weiterhin voll und ganz, fordern aber ein noch stärkeres Bekenntnis!

Wir verlangen vom Verein heute und zukünftig eine klarere Ab- und Ausgrenzung von Gewalttätern sowie nationalistischem und rassistischem Gedankengut! Weiterhin fordern wir die totale Aufklärung und Strafverfolgung der jüngsten Geschehnisse sowie deren Veröffentlichung. 

Wir wollen endlich wieder überregionalen Fußball sehen und den BFC einfach nur mit all seinen Fans und Sympathisanten feiern. Wir dulden keine Gewaltexzesse! Wir bekennen uns klar zur ersten und zweiten Halbzeit! Kämpfe gehören aufs Spielfeld und haben auf den Rängen nichts zu suchen!  

„Sektion Süddeutschland“ des Berliner FC Dynamo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.